Adalbert Stifter 1

Abfahrt vor der Eventhalle Altreichenau

Wir starten von der Eventhalle Altreichenau und fahren zunächst bergauf den ausgewiesenen Radweg entlang teils durch offene Landschaft, teils durch Wälder.

Am bis dahin höchsten Punkt Frauenberg auf 872 m. ü. NN machen wir einen Abstecher zum Dreisessel unmittelbar an der tschechischen Grenze. Den Ort Frauenberg streifen wir lediglich, führt die Strecke doch an ihm vorbei.

Direkt an der Bahntrasse ist  auch die Jugendherberge Haidmühle-Frauenberg beheimatet. Der Radweg verläuft nun in Richtung Haidmühle in längeren Geraden, nachdem er sich zuvor durch einen Nadelwald geschlängelt hatte.

In Haidmühle angekommen, haben wir einen wunderbaren Blick über die Ortschaft. Von hier aus geht die Fahrt wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Der Österreicher Adalbert Stifter war neben seinem pädagogischen Engagement vor allem als Schriftsteller und Maler bekannt und ist vielen heute als einer der bedeutendsten Autoren des Biedermeiers ein Begriff. Geboren wurde er am 23. Oktober 1805 in Oberplan (Böhmen) und er starb am 28. Januar 1868 in Linz.

Die Bahnstrecke Waldkirchen – Haidmühle war eine Zweigstrecke im Bayerischen Wald. Eröffnet wurde sie am 15. November 1910.

In der Zeit des kalten Kriegs sank ihre Bedeutung zunehmend. Wegen der sinkenden Fahrgastanzahl wurden die täglichen Verbindungen immer mehr reduziert, so dass die Bahnstrecke letztendlich eingestellt wurde.

Sehenswürdigkeiten

  • Dreisessel
  • Kulturlandschaftsmuseum KuLaMu in Haidmühle