Böhmerwald

Abfahrt in Schwarzenberg am Böhmerwald auf dem Parkplatz Ortszentrum

Wir starten vom Parkplatz im Ortszentrum von Schwarzenberg und biegen sofort in die Schwarzenberg Landesstraße ein. Weiter Richtung Klein Holzschlag, führt uns der Weg ab hier bergab zur Talstation Zwieselberg, wo wir am Ereignishaus Holzschlag ankommen.

Nun fahren wir die Asphaltstraße bergab, kreuzen die Zufahrtsstraße zum Skigebiet Hochficht und gelangen auf die Forststraße, die uns nach Schöneben führt. Vor etwa 140 Jahren entstand hier eine Siedlung an der Salzstraße nach Böhmen, die bereits 1588 in Urkunden erwähnt wurde.

Heute befindet sich hier ein attraktives Erholungsgebiet, das Sommer (Nordic Fitness Park und Hochseilpark) wie Winter (Nordisches Zentrum) gerne genutzt wird.

Weiter führt uns die Straße Richtung Grenze. Kurz nach der Heimatvertriebenenkapelle biegen wir rechts ab, die Straße führt uns nach Sonnenwald. Es leben nur noch wenige Menschen in dieser Waldlichtung in wenigen übrig gebliebenen Häusern. In seiner Blütezeit hatten Holzreichtum, eine Glashütte und der Schwarzenbergische Schwemmkanal viele Arbeiter aus der Umgebung angezogen. Bereits 1900 wurde die Glashütte, von der man heute nichts mehr sehen kann, stillgelegt. Einige Fundstücke befinden sich im Glasmuseum Ulrichsberg.

Ab hier fahren wir den Schwarzenbergischen Schwemmkanal entlang.  An der Schrollenbachschleuse geht es wieder zurück in Richtung Schwarzenberg zu unserem Ausgangspunkt.

Sehenswürdigkeiten

  • Heimatmuseum in der Alten Volksschule mit Heiligem Grab und Adalbert Stifter Museum
  • Pfarrkirche Schwarzenberg
  • Schwarzenberger Leinölpresse
  • Teppichweberei Hoheneder